Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Berlin Adler’

listen to: nix

Genau ein Jahr ist es her, als wir zuletzt im Stadion bei den Berlin Adler waren. Es wurde also verdammt noch mal Zeit. Zeit wurde auch, dass die Adler in der GFL mal wieder einen Sieg einfahren. Da kamen wir wohl gerade richtig (; Pünktlich kurz vor’m Kickoff waren wir im Stadion angekommen und haben uns erst mal mit dem nötigsten versorgt. Da die Wetterlage gestern äußerst ungewiss war, hatten wir ein paar Euro mehr für Oberrang Plätze investiert. Die Sicht von dort oben ist echt perfekt, aber es war auch ordentlich laut, da sich genau unter uns der Block der Dresdener Gäste befand. Achja, so ganz nebenbei, Gegner am gestrigen Nachmittag waren die Dresden Monarchs. Eine Partie gegen Dresden hatten wir zuletzt vor zwei Jahren gesehen und da endete das ganze mit einer 7:34 Pleite für die Adler. Es konnte also nur besser werden.
Das erste Viertel plätscherte noch so dahin und endete zunächst 0:0. Im zweiten Viertel gingen dann die Dresdener mit einem Field-Goal vor gut 2000 Zuschauern 0:3 in Führung. Aber die Adler blieben dran und das Spiel stets spannend und endete schließlich mit einem verdienten 28:17 Sieg der Berliner. Ein weiterer wichtiger Sieg in Richtung Playoffs.
Was ich zum gestrigen Stadionbesuch noch zu bemängeln habe: Warum gibt es keine Burger mehr? Darauf hatte ich mich echt gefreut. Burger + Football = ❤ Sehr sehr schade.

So far. Bis demnächst.

Advertisements

Read Full Post »

Am Rande der Stille

listen to: The Maine – Kennedy Curse

Nach drei Monaten Stille mal ein flottes Lebenszeichen. Umzugs- und arbeitsbedingt und auch sonst hatte ich in der letzten Zeit einfach nicht die Muße hier etwas reinzuschreiben. Hals über Kopf haben wir den den wilden Wedding verlassen und sind an den südlichsten Punkt der U6 – nach Mariendorf – gezogen. Das ganze geschah irgendwie von heute auf morgen. Immer wieder mal hatten wir sporadisch die allseits bekannten Immobilien Portale durchgeklickt und plötzlich war sie halt da – DIE Wohnung. Und ehe wir uns versahen, hatten wir Mietvertrag und Schlüssel in der Hand. Und wie es bei einem Umzug dann so ist, hieß es von da an nonstop arbeiten. Unter der Woche halt ganz normal und an den Wochenenden wurden Kisten gepackt, geschleppt, Schränke ab- und aufgebaut. (; Offen ist aktuell hauptsächlich noch die Baustelle „Lampen“ – ich finde Lampen kaufen irgendwie furchtbar schwierig, aber das nur nebenbei.
Hobbymäßig, vor allem was die Konzerte angeht, war daher in der letzten Zeit auch eher nichts los. Bei den Adlern waren wir in der Zwischenzeit mal und durften einen grandiosen Sieg über die New Yorker Lions aus Braunschweig erleben, die bis dahin glaube ich noch ungeschlagen waren. Sonst ging’s halt dann und wann mal ins Kino, die ein oder andere deutsche Filmkunst begutachten.

Soweit zum Lebenszeichen. Bis demnächst.

Read Full Post »

listen to: tv

Die Adler stehen im Halbfinale des German Bowls. Doch bevor das feststand, musste man gestern gegen die Hessen der Marburg Mercenaries ran. Scheiß windig, ungemütlich und kalt war’s. Die Tage werden immer kürzer und so langsam klopft der Herbst an die Tür. Leider. Zurück zum Football: Im letzten Viertel kamen die Marburger noch mal auf ein 28:21 heran und es schien noch mal spannend zu werden. Jedoch gelang den Berlinern noch einmal ein erfolgreicher Angriff und so konnte der Sack mit 35:21 zu gemacht werden.. Was dann noch folgte, war ein leidiges Spiel auf Zeit. Aber wie dem auch sei – die Adler stehen im Halbfinale und die Chancen beim Finalspiel des German Bowl im heimischen Stadion auflaufen zu können sind damit abermals gestiegen. Zuvor muss man jedoch noch die Einhörner aus Schwäbisch Hall schlagen.. Sicher nicht ganz so easy, schließlich sind die auch der amtierende Meister.
Achja, irgendwie wünsch‘ ich mir bei den Spielen manchmal mehr Action oder Bossmoves wie diese hier.

So. Abendessen. Sonntag ausklingen lassen. Schlafen.

Read Full Post »

listen to: Fifa 12

Bilanz der letzten zwei Wochen: 2 besuchte Games, 2 Siege – jede Menge Spannung. Eigentlich war ja für dieses Jahr geplant, mal wieder häufiger nach HRO zu fahren, aber bisher haben wir dann doch lieber fast jedes Heimspiel der Adler mitgenommen. Naja, die Drittliga Saison ist ja noch recht jung, ich hoffe, dass sich demnächst die ein oder andere Gelegenheit ergibt, der Hansestadt mal wieder einen Besuch abzustatten.

Der Himmel über Berlin

Zurück zum American Football. Gestern waren die Stadtrivalen der Berlin Rebels zu Gast – und die wollen verdammt noch mal in die Play-Offs. Bis zur Halbzeit konnten die Adler das auch deutlich spüren – die Rebels schienen eindeutig hungriger auf den Sieg zu sein. Jedoch wurde irgendwann klar, mit Fieldgoals allein ist das Spiel nicht zu gewinnen.. Mit dem 17:13 Endstand konnten die Adler also letztlich die Schlacht um Berlin für sich entscheiden (;

Read Full Post »

listen to: Wiz Khalifa – Black and Yellow

Aber egal. Denn: Halbfinale ooohoooo. Black ’n Yellow!!! Sind gerade vom Football zurück gekommen. Heute stand das Eurobowl Viertelfinale gegen London Blitz auf dem Programm. Und es blieb spannend bis zum Schluss. Als im 4. Quarter noch etwas 5 Minuten zu gehen waren, stand’s noch 14:15. Dann, noch 04:30 auf der Uhr: Touchdown Berlin + Extrapunkt, es steht 21:15 und das war dann letztlich auch der Endstand. Puh. Im Halbfinale geht’s dann wohl gegen Wien, sofern ich das heute richtig mitbekommen habe.. Naja, wie auch immer. War ’n cooles Spiel. Und apropos cool: Ich geh mir mal die Arme kühlen :——X

In diesem Sinne, schöne Pfingsten noch!

Read Full Post »

listen to: Quasimoto – Goodmorning Sunshine

Heute hieß es wieder „We wanna Touchdown“ im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Die Adler traten im zweiten Spiel der Saison und ihrem ersten Heimspiel gegen die Lübeck Cougars an. Beim Blick ins Spieltagsmagazin fiel auf, dass der RB Cooper, der in der letzten Saison so einige Touch Downs für die Adler erzielte, nicht mehr dabei ist. Schade. Hab gerade mal geschaut, der ist wohl nach Hamburg gewechselt. Nun denn, auch die Berliner haben sich für diese Saison wieder gut verstärkt. Positiv aufgefallen ist unter anderem der neue Quarterback Alex Good.
Nach zwei Vierteln stand es zunächst nur 7:7, aber die Adler konnten in der zweiten Hälfte noch mal gut aufdrehen. Endstand 27:10. Sehr jut. Hervorzuheben ist auch das neue Catering. Super Burger und leckerer Kuchen. Yum! Eine kleine Impression vom Einlaufen der Adler ist unter Momente zu finden. Oder zack, hier.

Read Full Post »

listen to: nix

Irgendwann will man dann halt doch mal raus. Andauernd nur drin hocken, da wird man ja janz kirre. Los gezogen sind wir noch bei bedecktem Himmel mit der Hoffnung, dass sich das Wetter hält, im Gepäck. Heimgekehrt total durchnässt aber immerhin gab’s heute ’nen Sieg zu bejubeln. Worum geht’s? Football!
Die Dresden Monarchs waren bei den Adlern zu Gast. Zur Halbzeit lag man noch 6:7 hinten, doch in den letzten beiden Vierteln drehten die Adler noch mal ordentlich auf: Endstand 21:7. Yaayy, wichtiger Sieg wenn man schon mal an die Play Offs denken will (: Kann gerne bald wieder zum Football gehen, aber bitte nicht mehr im Regen *brrr…

Read Full Post »

Older Posts »